Wohl jeder von uns hat schon einmal die Erfahrung gemacht, am Beginn einer Entspannungsphase, wenn Druck und Stress nachlassen, wie zum Beispiel in den Ferien, erst einmal krank zu werden oder in ein Loch zu fallen.

Frust und Ärger und Ungeduld können sich einstellen, weil wertvolle Erholungszeit verloren geht, doch dadurch zieht es uns manchmal noch tiefer hinunter.

Der Grund für diese Paradoxie liegt darin, dass in Zeiten, in denen wir sehr gefordert sind, wie es im Alltag häufig der Fall ist, unser Körper Stresshormone ausschüttet, gleichzeitig aber nicht in demselben Maß neue Vorräte für die Stoffwechselaktivitäten, zu denen auch der Hormonkreislauf gehört, angelegt werden können. Das bekommen wir dann mit einem anfälligen Immunsystem bei nachlassendem Stress zu spüren.

Man kann diesen Kreislauf mit Gesundheitsvorsorge wirksam vermeiden, indem gezielt die Energiereserven wieder aufgebaut und die belasteten Organe kurweise gepflegt werden. Klingt das nach einer attraktiven Möglichkeit?

Gerne berate ich Sie bei Ihrer individuellen Gesundheitsvorsorge, damit es Sie im nächsten Urlaub nicht mehr erwischt!